Archive for December, 2011

OCT (tomographie de coherence optique): qu’est-ce que c’est? français

Friday, December 30th, 2011

Présentation
Pour la plupart des gens, la perte de vision sévère ou cécité est pires que le cancer ou même la mort. Pour la plupart des patients, il y a maintenant des options diagnostiques et thérapeutiques afin d’éviter la perte visuelle. Un ophtalmologiste peut évaluer les changements pathologiques de l’œil seulement. En OCT (tomographie en cohérence optique) il y a un outil disponible avec lequel dans un court laps de temps, on peut mesurée complètement inoffensif l’oeil avec précision. Il n’est pas nécessaire de toucher l’œil. On peut examiner aujourd’hui le plus petit niveau de l’œil.

Qu’est-ce OCT?
OCT est synonyme de «tomographie par cohérence optique” et est similaire à une échographie. Seulement, au lieu d’ondes sonores, une lumière laser spécial et totalement inoffensif est utilisée. La lumière (optique) de laser est constitué d’ondes de lumière cohérente (cohérence) pour produire des images en coupe (tomographie).

Comment peut-on examiner avec OCT?
Souvent, la cornée avant la mesure OCT est traité avec un collyre hydratant. Le patient garde ses vêtements, s’assied à l’appareil, basé sur son menton et son front contre un support. Il regarde ensuite dans l’appareil, où généralement une croix de lumière apparaît à fixer. Il y aura deux ou trois bons cligna pour préserver l’humidité cornée et de tenir à disposition pour une mesure idéale. L’examinateur compte sur trois, presses à la fois d’accord sur un bouton pour déclencher la mesure et le patient ouvre les yeux en place. Une mesure prend quelques secondes. Cycles de mesure prendent entre 1 à 10 minutes, selon la question. Habituellement les deux yeux sont examinés afin de permettre une comparaison entre les yeux. Les images sont imprimées et expliqué en détail aux patient et donnée. Par ailleurs, les images sont stockées et disponibles pour les enquêtes ultérieures.

Comment fonctionne un OCT?
L’OCT est sans doute une technologie laser, mais l’énergie du laser appliquée est très faible, de sorte qu’aucun dommage ne peut être attendue en principe. La mesure est sans contact et ne prend que quelques minutes, peut souvent être dispensé sans dilatation de la pupille, ce qui est de certaines formes de glaucome à l’avantage, car une augmentation soudaine de la pression intraoculaire peut être évitée. Les patients avec la situation de l’œil sec, dans de rares cas ont une sensation de sécheresse renforcée. Ceci peut être détecté par un ophtalmologiste et traité. L’OCT est plus convivial pour le patient, parfaitement sûr et indolore!

Lorsque l’OCT est un moyen utile?
Une tâche importante de l’ophtalmologie contemporaine, et que les maladies sont découverts à un stade précoce avant que des dommages irréversibles ont été subis. Ainsi, le traitement approprié et le succès sera surveillée de près. Une allégation de santé est limité et suivi en temps opportun,  les coûts sont réduits.
Les problèmes oculaires suivants sont détectés tôt avec OCT:

Glaucome
Le glaucome ne veut pas dire seulement «augmentation de la pression intraoculaire», car il y a des types particuliers de glaucome avec une pression de l’œil «normale». Parce que le glaucome est un groupe de maladies dont la caractéristique commune est l’atteinte du nerf optique. Caractéristique d’un mort du tissu de fibres nerveuses est trouvé aux nerf optique qui apparaît pâle et creusé et la rétine qui disparaît dans l’épaisseur. Elle est également parlée par le ” voleur invisibles”, parce le glaucome détruit très lentement le nerf optique et la victime jusqu’à très tard remarque un dommage permanent. Une réduction rapide de la pression intraoculaire peut être le stop de la maladie. Un diagnostic très précis et de suivi permet le mesure du champ visuel et, plus récemment, dans les OCT, qui compare les valeurs de référence appariés selon l’âge avec les valeurs mesurées sur le patient et permet un diagnostic plus tôt.

Diabète
Le diabète non traité peut mener à la cécité. En plus d’un trouble circulatoire survient dans les cas avancés, une accumulation de liquide (œdème maculaire) dans la rétine. L’épaisseur de la rétine peut varier en fonction de la teneur en sucre et la pression artérielle. Avec OCT, on peux mesurer l’épaisseur de la rétine et contrôler très précisément le traitement.

Dégénérescence maculaire liée à l’âge, brièvement AMD
Liées à l’âge, des dépôts de produits métaboliques dégénérescence mènent sur le terrain de la macule, dans le centre de la visionet döclanche une perte substantielle. La capacité de lire peut être perdu, une cécité survient pratiquement jamais. Il existe deux formes: la fréquente sèche (atrophique) et le rare, mais rapidement progressive humide (exsudative) forme. Environ 10 pour cent des patients souffrent de la version humide. Une documentation précise de l’étendue et la localisation est possible avec OCT.

Rétinopathie séreuse centrale (RCS)
RCS est une maladie de la rétine chez les personnes à l’âge de 20 et 50. RCS est observé avec un stress modéré chronique, les corticostéroïdes, après une transplantation d’organe, les maladies auto-immunes ou de grossesse. Grâce à un petit écart dans la couche pigmentaire de liquide se produit sous la couche de cellules sensorielles de la rétine. La perte de vision des patients préavis, le flou, des lignes ondulées. Habituellement, la maladie est limitée et un retour après deux à trois mois suit, avec peu de cicatrices des défauts de vision des couleurs peuvent arriver. Merci à OCT, le cours sera déterminée exactement.

Trous maculaires
Créer un trou dans le centre de la vision, alors bien sûr la lecture est difficile. Selon l’aspect de l’orifice, un autre traitement est recommandé. Avec le OCT on peut décider à ce sujet et fait une classification précise.

Fibroplasie épirétinienne, la traction rétinienne
L’intérieur de l’œil n’est pas creux et vide, mais rempli d’un gel relativement transparent qui est entouré par une enveloppe qu’un ballon et entrecoupées de plusieurs chambres, appelée le vitré. Le corps vitré est proche de la rétine. Il se rétrécit avec l’âge et peut développer des forces de traction sur la rétine (traction) et ainsi conduire à incomplèt ou approfondie trous rétiniens (foramen). Il peut également venir à une formation des fibres sur la surface de la rétine (fibroplasie), qui peuvent fausser la rétine et de l’enflure (œdème maculaire).

Liste OCT positive
■ Changements maculaire (AMD, DME, inflammation, troubles circulatoires, l’occlusion des vaisseaux, dégénérescence maculaire congénitales et acquises)
■ Le glaucome et la détection précoce  (couche de fibres nerveuses, RNFL)
■ maladies de la rétine (uvéite, troubles circulatoires, l’occlusion des vaisseaux)
■ traction vitréorétinienne
■ lésions du nerf optique
■ perte imprécise de l’acuité visuelle
■ la morphologie de la cornée, la topographie cornéenne, diagnostic du segment antérieur

Liste OCT négative:
■ tumeur de la rétine (naevus, angiome, mélanome)
■ processus choroïdienne
■ pathologie sclérale ou orbital

Copyright © 2012 getoct™ Ltd. All rights reserved.

What is OCT? engl.

Friday, December 30th, 2011

Introduction
For most people, the severe vision loss of visual acuity or blindness are the worst imaginable fate that often more feared than cancer or death. But for most patients, there are now safe diagnostic and therapeutic options in order to avoid visual loss or blindness. An ophthalmologist can only estimate the extent of pathological changes of the eye usually. But with OCT (optical coherence tomography) he has a new tool available which allows him in a short time, a completely harmless examination of the eye. It is not necessary to touch the eye. A novel insight into the smallest levels of the eye is possible.

What is OCT?
OCT stands for “optical coherence tomography” and is similar to an ultrasound. Only instead of sound waves, a special and completely harmless laser light is used. The laser light consists of coherent light waves (optical) to produce cross-sectional images (tomography).

How is OCT done?
Often the cornea prior to the OCT measurement is treated with hydrating eye drops. The patient keeps his clothes on, sits down at the device, based on his chin and his forehead against a support. He then looks into the device, where usually a cross of light appears to fix. The patient will be asked to blink sometimnes to keep the cornea moist and to prepare for an ideal measurement. The examiner counts on three, presses at the time agreed on a button to trigger the measurement and the patient opens his eyes wide up. The measurement takes a few seconds. Measurement cycles take between 1-10 minutes, depending on the question. Usually both eyes are examined in order to enable a comparison. The images are printed, explained to the patient in detail and given. Moreover, the images are stored and are available for subsequent examinations.

OCT is harmful?
OCT is probably a laser technology, but the applied laser energy is very weak, so no damage can be expected in principle. The measurement is contact-free and only takes a few minutes. OCT can often be performed without pupil dilation, which is in certain forms of glaucoma an advantage, since a sudden increase of intraocular pressure can be prevented. Patients with dry eye report, in rare cases an increased feeling of dryness. This can be detected by an ophthalmologist and treated. OCT is patient-friendly, completely safe and painless!

When is OCT useful?
An important task of contemporary ophthalmology is to determine a diseases at an very early stage before irreversible damage has occurred. Thus, the appropriate therapy is initiated, and the success will be monitored closely. A damage is restricted and follow-up costs are reduced.

The following eye problems are detected early with OCT:

Glaucoma
Glaucoma does not mean only increased intraocular pressure, because there are special types of glaucoma with a nearly “normal” eye pressure. Glaucoma is a group of diseases whose common feature is the damage to the optic nerve. Characteristic for glaucoma is a death of nerve fiber tissue and the optic nerve head appears pale and hollowed out and retinal thickness disappears. It is also spoken by the “invisible” thief, because glaucoma progresses very slowly and thus secretly destroys the optic nerve and the patients notices very late a permanent damage. With eye drops the intraocular pressure can be lowered to stop retinal loss. A very accurate diagnosis and follow-up allows the measurement of the visual field and, more recently, the OCT: it compares the age-matched reference values ​​with the values ​​measured on the patient and allows an earlier diagnosis.

Diabetes
Untreated diabetes can lead to blindness. In addition to a systemic disorder in advanced cases, an accumulation of fluid (macular edema) in the retina occurs. The retinal thickness can vary depending on sugar content and blood pressure. With OCT one can measure the retinal thickness very precisely to control the treatment.

Age-related macular degeneration, briefly AMD
In age-related macular degeneration deposits of metabolic products lead to a substantial loss to the center of reading. The reading ability can be lost, but a blindness occurs practically never. There are two forms: the frequent dry (atrophic) and the rare but rapidly progressive wet (exudative) form. About 10 percent of patients suffer from the wet version. An accurate documentation of the extent and localization is possible with OCT.

Central serous retinopathy (CRS)
CRS is a retinal disease and occurs in people between 20 and 50 years. CRS is observed with moderate, chronic stress, corticosteroids, after organ transplantation, autoimmune diseases or pregnancy. Through a small gap in the insulating pigment layer fluid accumulates between the sensory and outer cell layer of the retina. The patients notice vision loss, blurring, wavy lines. Usually the disease is limited by itself all the way back after two to three months, little scarring can lead to permanent vision defects or color vision problems. Thanks to OCT, the course will be determined exactly.

Macular holes
With a hole in the reading center, of course reading is difficult.
Depending on the appearance of the hole, another treatment is recommended. With the OCT one can decide about the therapy and made ​​an accurate classification.

Epiretinal fibroplasia (ERFP), retinal traction, pseudo-holes
The interior of the eye is not hollow and empty, but filled with a relatively transparent gel-like material that is surrounded by a balloon-like envelope and interspersed with several chambers, called vitreous. The vitreous is close to the retina. The vitreous shrinks with age and can develop tensile forces on the retina (traction) and thus lead to incomplete or thorough retinal holes (foramen). It can also come to formation of fiberboards on the retinal surface (fibroplasia), which can distort the retina and lead to a retinal swelling (macular edema).

Positive OCT list
■ macular changes (AMD, DME, inflammation, circulatory disturbance, vessel closure, congenital and acquired macular disease)
■ glaucoma screening and follow-up (nerve fiber layer, RNFL, retinal thickness)
■ retinal diseases (uveitis, circulatory disturbance, vessel closure)
■ vitreoretinal traction
■ optic disc lesion
■ unclear visual loss
■ corneal morphology, corneal topography, anterior segment diagnostics

Negative OCT list:
■ tumors (naevus, angioma, melanoma)
■ choroidal processes
■ scleral or orbital pathology

Copyright © 2012 getoct™ Ltd. All rights reserved.

Diagnose am Auge mit OCT (optical coherence tomography) – Analyse von Hornhaut, Linse, Netzhaut und des Sehnerven – Spectral OCT – Time Domain OCT

Friday, December 30th, 2011

Früherfassung ist der Schlüssel, um die Augen vor dauerhaftem Schaden zu beschützen.

Download als PDF: Diagnose am Auge mit Optischer Kohärenztomografie (OCT, PDF)

 

Einführung

Für viele Menschen ist die Erblindung oder der hochgradige Sehverlust der schlimmste denkbare Schicksalsschlag, oft noch gefürchteter als Krebs oder der Tod. Für die meisten Patienten gibt es aber heute sichere Diagnose- und Therapiemöglichkeiten, um eine Sehverschlechterung oder eine Erblindung zu vermeiden. Ein Augenarzt kann das Ausmass von krankhaften Veränderungen des Auges meistens nur abschätzen. Durch OCT (Optische Kohärenz Tomographie) hat er aber ein Instrument zur Verfügung, mit welchem er in kurzer Zeit, völlig unschädlich das Auge genau zu vermessen kann.

Retina Schichten layers zones. Copyright © 2014 GETOCT™ Ltd. All rights reserved.

Retina Schichten/Retinal layers zones. Copyright © 2014 GETOCT™ Ltd. All rights reserved.

Dabei ist es nicht notwendig, das Auge zu berühren. Es gelingt ein neuartiger Einblick in die kleinsten Ebenen des Auges.

Was ist OCT?
OCT ist die Abkürzung von „optical coherence tomography“ und ist mit einem Ultraschall vergleichbar. Nur wird statt Schallwellen ein spezielles und völlig unschädliches Laserlicht verwendet. Das Laserlicht besteht aus zusammenhängenden (kohärenten) Lichtwellen (optisch) zur Erzeugung von Schnittbildern (Tomografie). In der ersten Generation von OCT-Systemen erfolgte die Abtastung des Signals in Korrelation zu einem sich rasch bewegenden Spiegel. Dies beanspruchte mehr Zeit und führte zu mehr Artefakten, da einerseits Bewegungen des Patienten störten und andererseits die relativ geringe Auflösung viele Details nicht darstellen vermochte.

Time domain OCT (c) getoct

Time domain OCT: Bei der älteren Technologie mit Time-Domain-Messung (TD) erfolgt die Abtastung des Signals in Bezug zu einem beweglichen, mechanischen Referenzarm. © getoct, alle Rechte vorbehalten.

Bei den neuesten Geräten mit Spectral-Domain-Technologie (SD-OCT) werden die vom Gewebe zurückgestreuten Spektralkomponenten mithilfe einer Fourrier-Transformation sofort aufgeteilt und in Bildsignale umgewandelt. Dies führt zu einer höheren Scangeschwindigkeit, einer deutlich besseren Auflösung der Netzhautschichten und ermöglicht gleichzeitig eine Analyse von dreidimensionalen Datenwürfeln, ohne dass der Patient wesentlich beeinträchtigt wird.

Spectral OCT © getoct

Spectral OCT: blitzschnelle Signalumwandlung führt zu besseren Bildern.  © getoct, alle Rechte vorbehalten.

Vergleich TD zu SD OCT © getoct

Vergleich Time-domain-OCT zu Spectral-OCT: bei SD-OCT sind die einzelnen Netzhautschichten viel detaillierter. © getoct, alle Rechte vorbehalten.

 

Follow up from TD to SD OCT GETOCT

OCT-Kontrolle gleicher Patient über 8 Jahre, Cross OCT Makula zeigt einen Durchbruch der Läsion durch die äusseren bis in die inneren Netzhautschichten. Copyright © 2012 getoct™ Ltd. All rights reserved.

Spectral Domain OCT ist die bildgebende Technologie der neuesten Generation. Das Licht einer Breitbandquelle wird in einem Interferometer mit festem Referenz- und abtastendem Probenarm gekoppelt. Das resultierende Signalmuster wird im Spektrometer blitzschnell aufgespalten und im Detektor aufgenommen. Es entstehen sofort hochaufgelöste Bilder mit bis zu 60000 Scans pro Sekunde.

Wie läuft eine OCT-Untersuchung ab?
Oft wird die Hornhaut vor der OCT-Messung mit befeuchtenden Augentropfen behandelt. Der Patient behält seine Kleider an, setzt sich an das Gerät, stützt sein Kinn und seine Stirne gegen eine Halterung ab.

Position OCT © getoct

Perfekte OCT-Positionierung: wichtig ist eine bequeme Haltung, gut angedrückte Stirn und Kinn, befeuchtete Augen durch regelmässiges Blinzeln.  © getoct, alle Rechte vorbehalten.

Er blickt dann ins Gerät hinein, wo meist ein Lichtkreuz zur Fixierung erscheint. Es soll zwei drei Mal gut geblinzelt werden, um die Hornhaut feucht zu halten und für eine ideale Messung bereitzuhalten. Der Untersucher zählt auf drei, drückt zum vereinbarten Zeitpunkt auf einen Knopf, um die Messung auszulösen und der Patient öffnet seine Augen maximal. Eine Messung dauert wenige Sekunden. Messzyklen benötigen zwischen 1 bis 10 Minuten, je nach Fragestellung. Meistens werden beide Augen untersucht, um einen Seitenvergleich zu ermöglichen. Die Bilder werden ausgedruckt, dem Patienten ausführlich erklärt und mitgegeben. Zudem werden die Bilder gespeichert und stehen für Folgeuntersuchungen zur Verfügung.

Ist OCT schädlich?
OCT ist wohl eine Lasertechnologie, doch sind die verwendeten Laserenergien sehr schwach, sodass prinzipiell keine Schäden zu erwarten sind. Die Messung erfolgt berührungslos und dauert nur wenige Minuten. Oft kann auf eine Pupillenerweiterung verzichtet werden, was bei gewissen Glaukomformen von Vorteil ist, da eine plötzliche Steigerung des Augeninnendruckes verhindert werden kann. Patienten mit trockenen Augen, berichten in seltenen Fällen von verstärktem Trockengefühl. Dies kann vom Augenarzt erkannt und behandelt werden.  OCT ist patientenschonend, vollkommen schmerzlos und ungefährlich!

Welche OCT-Hersteller gibt es?
Neueste OCT-Systeme  sind Cirrus 4000 und 5000 von  Zeiss meditec, Optovue RTVue iVue, Optos SLOOCT, Canon OCT, Topcon3D OCT-1000, Heidelberg Spectralis OCT, Nidek OCT.

Wann ist ein OCT sinnvoll?
Eine wichtige Aufgabe der zeitgemässen Augenheilkunde ist, Erkrankungen in einem möglichst frühen Stadium festzustellen bevor nichtumkehrbare Schäden eingetreten sind. So können die entsprechenden Therapien eingeleitet und deren Erfolg genauer kontrolliert werden. Ein gesundheitlicher Schaden wird zeitnah eingeschränkt und Folgekosten werden reduziert.

Ist eine Erweiterung der Pupillen nötig?
Pupillenerweiternden Tropfen sind oft nicht nötig, da die modernen Scanner auch bei relativ engen Pupillen gute Bilder liefern. In speziellen Situationen ist ein Erweitern der Pupillen mit Augentropfen aber sinnvoll, um eine möglichst gute Aufnahmeqaulität zu erzielen. Nebenwirkungen dieser Tropfen sind vorübergehend: ein erhöhtes Blendungsgefühl, Verschwommensehen, Mühe mit Lesen und ein gewisser Zeitverlust, da es circa 20 Minuten dauert, bis die volle Wirkung eintritt. Die Tropfenwirkung kann einige Stunden anhalten, sodass das Lenken eines Fahrzeugs während zwei bis vier Stunden nicht erlaubt ist.

Folgende Augenerkrankungen sind mit OCT frühzeitig feststellbar:

Glaukom (früher „Grüner Star“ genannt)
Glaukom bedeutet nicht alleine erhöhter Augendruck, denn es gibt spezielle Glaukomformen mit einem quasi „normalen“ Augendruck. Denn das Glaukom ist eine Gruppe von Krankheiten, deren gemeinsames Merkmal die Schädigung des Sehnerven ist. Charakteristisch ist ein Absterben von Nervenfasergewebe wodurch der Sehnervenkopf blass und ausgehöhlt erscheint und die Netzhautdicke schwindet. Es wird auch vom „unsichtbaren“ Dieb gesprochen, weil das Glaukom sehr langsam und somit heimlich den Sehnerven zerstört und der Erkrankte erst sehr spät einen bleibenden Schaden bemerkt. Durch eine rechtzeitige Senkung des Augendruckes lässt sich der Schaden meistens aufhalten und begrenzen. Eine sehr genaue Diagnostik und Verlaufskontrolle ermöglicht die Messung des Gesichtsfeldes und seit neuestem das OCT. Es vergleicht die altersentsprechenden Referenzwerte mit den am Patienten gemessenen Werten und erlaubt eine frühzeitigere Diagnose.

Glaukom OCT © getoct, alle Rechte vorbehalten

Glaukom OCT: asymmetrisches Kapselhäutchen-Glaukom. Am gesunden Auge rechts (1a) findet sich eine relativ normale Papille mit normaler Nervenfaserndicke (1b, RNFL, sog. Schmetterling), altersentsprechende  RNFL (1c). Schwer erkrankter Sehnerv links (2a) mit massivem Verlust von Nervenfasern (2b, 2c). Deutlicher Seitenunterschied (3) von normaler RNFL (rechtes Auge, Linie) zu pathologischer RNFL (linkes Auge, Punkte). © getoct, alle Rechte vorbehalten.

Diabetes
Die Zuckerkrankheit kann unbehandelt zur Erblindung führen. Neben einer Durchblutungsstörung kommt es in fortgeschrittenen Fällen zu einer Flüssigkeitsansammlung (Makulaödem) in der Netzhaut. Die Netzhautdicke kann je nach Zuckergehalt und Blutdruck schwanken. Mit OCT kann man die Netzhautdicke sehr genau messen und eine Behandlung kontrollieren.

Diabetes OCT © getoct. Alle Rechte vorbehalten.

Diabetes OCT: beim unkontrollierten Diabetes wuchern neue Gefässe am Sehnerven (1a) und der Netzhaut(1b). Diese minderwertigen Gefässe  sind undicht und verlieren Flüssigkeit (1c). In der Netzhautdickenkarte des OCT zeigt sich diese Flüssigkeitsansammlung ebenfalls (1c). © getoct. Alle Rechte vorbehalten.

Altersbezogene Makuladegenerationen, kurz AMD
Bei der altersbezogenen Makuladegeneration führen Ablagerungen von Stoffwechselprodukten  im Bereich des Lesezentrums zu einem beträchtlichen Schaden. Die Lesefähigkeit kann verloren gehen, eine Erblindung tritt aber praktisch nie ein. Es gibt zwei Formen: die häufige trockene (atrophe) bzw. die seltenere, aber rasch fortschreitende feuchte (exudative) Form. Etwa 10 Prozent der Patienten leiden an der feuchten Variante. Eine genau Dokumentation der Ausmaße und Lokalisation ist mit OCT möglich.

AMD (c) getoct

Makuladegeneration OCT: Trockene Makuladegeneration (1a) mit Sichtbarkeit der Aderhaut und Ansammlung von Stoffwechselprodukten (1b) führen zu einer Verdünnung der Netzhaut (1c) mit praktisch fehlenden Sinneszellen. Feuchte Makuladegeneration mit gräulicher, unregelmässiger, verdickter Makula (2a, roter Pfeil), Im OCT lokale Netzhautverdickung durch Gefässneubildung und Schwellung (2b). © getoct, alle Rechte vorbehalten.

 

Retinopathia centralis serosa (RCS)
RCS ist eine Netzhautkrankheit, die bei Menschen zwischen dem 20. und 50. Lebensjahr auftritt. RCS wird beobachtet bei übermässigem, chronischem Stress, Kortisoneinnahme, nach Organtransplantationen, Autoimmunerkrankungen oder Schwangerschaft. Durch eine kleine Lücke in der isolierenden Pigmentblattschicht tritt Flüssigkeit unter die Sinneszellschicht der Netzhaut aus. Die Patienten bemerken einen Sehverlust, Unschärfe, Wellenlinien. Meist bildet sich die Krankheit von alleine nach zwei bis drei Monaten vollständig zurück, wobei kleine Narben zu dauerhafter Sehschwäche oder Farbwahrnehmungsstörungen führen können. Dank OCT kann der Verlauf exakt bestimmt werden.

RCS © getoct

RCS OCT: bei der Retinopathia Centralis Serosa (RCS) sammelt sich Flüssigkeit unterhalb der Netzhaut. Die Makula erscheint unscharf (1). Im OCT ist wohl eine zentrale Netzhautdepression sichtbar (2), indessen ist das Gewebe geschwollen, die Aussensegmente lädiert und unterhalb der Netzhaut ist ein flüssigkeitsgefüllter Hohlraum klar  sichtbar (3).  © getoct, alle Rechte vorbehalten.

 

Makulalöcher
Entsteht ein Loch im Lesezentrum, so ist selbstverständlich das Lesen erschwert.
Je nach Aussehen des Loches ist eine andere Therapie sinnvoll. Mit dem OCT kann darüber entschieden und eine genaue Einteilung erfolgen.

Makulaforamen getoct

Makulaforamen OCT: bei einer dichten Katarakt (1, Grauer Star) kann die Beurteilung der Netzhaut erschwert sein. Im SLO-OCT zeigt sich eine relativ grosse Läsion (2). Eine alleinige Katarakt-Operation wäre falsch gewesen, empfohlen wird eine kombinierte Glaskörper-Katarakt-Operation. Die Patientin wollte keinen Eingriff, sodass der Verlauf über drei Jahre dokumentiert wurde. Im Querschnitts-OCT findet sich im Time-Domain-OCT ein Loch mit abgehobenem Glaskörper inkl. Operculum (3a), im SD-OCT eine Verdickung des Lochrandes (3b, 3c). © getoct. Alle Rechte vorbehalten.

Mikroforamen © getoct. Alle Rechte vorbehalten.

Mikroforamen OCT: derart winzige Netzhautlöcher sind selbst durch sehr erfahrene Augenärzte nicht ohne OCT erkennbar. © getoct. Alle Rechte vorbehalten.

Epiretinale Fibroplasie, Netzhauttraktion
Das Innere des Auges ist nicht hohl und leer, sondern ausgefüllt durch ein relativ durchsichtiges gelartiges Material, das durch eine ballonartige Hülle umgeben und mit mehreren Kammern durchsetzt ist, sog. Glaskörper.  Der Glaskörper liegt der Netzhaut eng an. Er schrumpft mit den Jahren und kann an der Netzhaut Zugkräfte entwickeln (Traktion) und so zu unvollständigen oder durchgreifenden Netzhautlöchern (Foramen) führen. Zudem kann es zu Neubildungen von Faserplatten auf der Netzhautoberfläche kommen (Fibroplasie), welche die Netzhaut verziehen und anschwellen lassen (Makulaödem).

Makulatraktion

Makulatraktion OCT: Auf den ersten Blick erscheint die Netzhaut normal. Indessen findet sich eine gräuliche Verfärbung der Makula (1a) und der Papille (1b). Im TD-OCT erscheint die hintere Glaskörpergrenzmembran (2a), die an der Makula zieht und diese zerreisst. Zudem eine feine Schicht auf der Netzhaut (2c, Epiretinale Fibroplasie). © getoct. Alle Rechte vorbehalten.

Positivliste OCT
■ Makulaveränderungen (AMD, DME, Entzündung, Durchblutungsstörung, Gefässverschlüsse, angeborene und erworbene Makulaerkrankung, RAP, RCS)
■ Glaukom-Früherkennung und Verlaufskontrolle (Nervenfaserschicht, RNFL)
■ Netzhauterkrankungen (Uveitis, Durchblutungsstörung, Gefässverschlüsse)
■ Vitreoretinale Traktionen
■ Optikusläsionen
■ Unklare Visusabnahme bzw. -verlust
■ Hornhautmorphologie, Hornhauttopographie,  Vordersegmentdiagnostik

Negativliste OCT
■ Muttermale der Netzhaut (Aderhautnaevus, Angiome), Melanome
■ Choroidale Prozesse
■ Sklerale bzw. orbitale Pathologien.

Copyright © 2012 getoct™ Ltd. All rights reserved.

Impressions 6. getoct academy Lucerne 3.12.2011

Friday, December 23rd, 2011

Top Referenten 3.12.2011 6.getoct academy 2011:

Dr. med. M.K. Schmid, PD Dr. med. Christoph Kniestedt, PD Dr. med. Claude Kaufmann, PD Dr. med. Johannes Fleischhauer, Martin Zurmühle, Prof. Dr. med. Klara Landau, Dr. med. Pascal Hasler, PD Dr. med. Hannes Wildberger, Dr. med. Sandrine Zweifel, Gastgeber Dr. med. Peter Maloca.

Programm 2011: Prof. Dr. med. Klara Landau, Zürich: OCT jenseits der Retina, PD Dr. med. Christoph Kniestedt, Zürich:  OCT und Glaukom: wie weiter?, PD Dr. med. Claude Kaufmann, Luzern:  OCT und Vordersegment, PD Dr. med. Johannes Fleischhauer: OCT und Makula: , Unerwartetes und Exotisches , Dr. med. Martin K. Schmid, Luzern: OCT und Diabetes: wann und wohin?, Herr Martin Zurmühle, Fotograf & Architekt:    Sehen in einer wunderbaren Bilderwelt, Dr. med. Pascal Hasler, Basel:  Was man mit OCT alles falsch machen kann, PD Dr. med. Hannes Wildberger/Dr. med. Sandrine Zweifel, Zürich:  Cases (Update Plaquenil, MEWDS), Dr. med. Peter Maloca, Luzern: OCT-Knacknüsse aus der Praxis für die Praxis.

Impressions getoct academy:

Thanks to a very friendly gentleman, Mag. Bernhard Steiner, Vienna, who has edited the pictures and videos so nice, http://www.ordinationstechnik.at :

Newsletter about OCT

Thursday, December 22nd, 2011

We are very pleased if you subscribe to our professional newsletter about ophthalmology and OCT. Take the opportunity to get exciting  informations:

OCT Newsletter by getoct.com

OCT Newsletter provided by GETOCT.COM. Copyright © 2013 GETOCT™ Ltd. All rights reserved.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

->Subsribe to GETOCT newsletter here

->View all GETOCT newsletters online:

OCT news Download all GETOCT Newsletters and interact with the professional GETOCT Community
1 01 GETOCT Newsletter Dec 2011 (Christmas cataract, iTunes, OCT Blog, register getoct)
2 02 GETOCT Newsletter an 2012 (Best OCT scanner, pitfalls with OCT part 1, register getoct)
3 03 GETOCT Newsletter Feb 2012 (Interpretation, pitfalls with OCT part 2, high myopia, algorithm, login)
4 04 GETOCT Newsletter Mar 2012 (Myopic schisis, pitfalls with OCT part 3, high myopia, Big Apple Test vitamins)
5 05 GETOCT Newsletter Apr 2012 (About, Strategies in Diabetes part 1, Eye Acrobatics 1, iTunes)
6 06 GETOCT Newsletter May 2012 (New Swiss Amry Knife OptosOCT SLO, Calibrating your brain library online, summary on diabetes)
7 07 GETOCT Newsletter Jun 2012  (Diabetes between life and death, strategies in diabetes 2, quiz 1 on diabetes)
8 08 GETOCT Newsletter Jul 2012 (Diabetes from 3th to 4th dimension, laser or anti-VEGF, quiz 2 on diabetes)
9 09 GETOCT Newsletter Sep 2012 (You are the sun – stored energy, Einladung 7.GETOCT Kongress, Diabetes part 5)
10 10 GETOCT Nerwsletter Jan 2013 (First Swiss Basic Science OCT Course 2013, Test your OCT knowledge quiz on OCT Basics, diabetes, glaucoma)
11 11 GETOCT Newsletter Mar 2013 (Steps to the perfect OCT scan, evaluation new Cirrus 5000, tracker demo test)
12 12 GETOCT Newsletter Sep 2013 (Professional data management Zeiss Forum software, Retina atlas by Optos, Einladung 8. GETOCT Kongress Luzern)
13 13 GETOCT Newsletter Oct 2013 (8. GETOCT praxisnaher OCT Kongress, Keratoconus)
14 14 GETOCT Newsletter Feb 2014 (OCT Olympics, OCT training, Einladung 9.GETOCT 6.12.2014, Original OCT-Vortrag 2003: Makuladegeneration, Diabetes, RCS, Flaoters, Glaukom, Morbus Stargardt!)
15 15 GETOCT Newsletter  April 2014 (Invitation 9. GETOCT praxisnaher OCT Kongress, interactive quiz retinal zones, quiz compolications of diabetes, phenomenal results 2nd Swiss OCT Basic Science Course 2014)
16 16 GETOCT Newsletter 2014_9 (Peripheral retinal tuft- thus nolaser therapy, normal incomplete posterior vitreous detachment, 9.GETOCT 6.12.2014, Thank you to Prof. Georg Eisner, Bern/Switzerland): 04 Tutorial vitreous retinales interface_Dr Peter Maloca_GETOCT

Copyright © GETOCT™ Ltd. All rights reserved.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Christmas tree cataract in OCT case of the month 12.2011

Thursday, December 22nd, 2011

Cataract is a very common, but treatable cause of poor vision. Often, in elderly patients the visual acuity is reduced due to a macular degeneration, too.

 

Christmas cataract getoct

Christmas cataract getoct

With OCT it can be decided whether the cataract surgery may be useful, for example, in case of dry  or atrophic macular degeneration. Since the OCT  laser beam can easily pass through the cloudy lens, OCT may be sometimes more worth than biomicroscopy.

 

Christmas cataract OCT

Christmas cataract OCT

Question: in this case, is the reduced visual acuitity only caused by cataract? Should surgery be performed in every cataract?
Answer: cataract in this patient is clearly visible on biomicroscopy, one may think that OCT is not needed. But in additional OCT an age related macualer degeneration is shown and quantified, too. Particularly, the outer segment receptors are not well seen even in OCT due to AMD and less due to the cataract, but actually no exudation can be detected. A cataract surgery may be well recommended. But it is very important to make the patient clear  previously that an “eagle eye” never will be possible because of the atrophic maculopathy.

Many patients still hope for a miracle, especially if they are confronted with advertising and cataract surgery is trivialized by physicians or other patients. But still with the fact, that cataract surgery is so save to the patient of today, a quiet conversation between doctor and his patient is needed to clear out of the way unrealistic hopes. Otherwise only frustrations arise on both sides. OCT may help to illustrate the findings and to ensure a good relationship between the doctor and his patient. And above all, an easily follow up will be possible to collect converts from a dry to a wet AMD at an very early stage and save vision.
Case of the month 12.2011 christmas tree cataract

Copyright © 2012 getoct™ Ltd. All rights reserved.

Einladung 7. getoct academy 24.11.2012

Sunday, December 4th, 2011

Aus eigenen Fehlern lernen! Einladung zu unserem praxisnahen und persönlichen Augenkongress. Ort: Conference Center, Verkehrshuas Luzern. Datum: Samstag, 24.11.2012, zeit: 09.00-17.00 Uhr. Anmeldung: http://www.blueyetech.ch/getoct.asp.

Einladung 7. getoct academy 24.11.2012